Hier kann die Marktforschung etwas lernen…

In einem kurzen und lesenswerten Beitrag von Katie Delahaye Paine auf ihrem PR Measurement Blog stellt die Autorin einmal die Verhältnisse zwischen dem Anteil menschlicher und technologischer Leistung klar.

  • „Companies are recognizing that analysts drive insights, not the analytics tool itself.”
  • “Invest 10% of your analytics budget on the actual technology and 90% of your budget in the people who deliver actionable insight, whether in-house analysts, agencies, or vendor partners. It’s the people that matter.“
  • “There’s a new tool released every week […]NONE of them measure reputation, relationships, brand health, brand strength or anything else. […]”
  • “you need a sapient human, familiar with your goals and objectives that can look at those numbers and charts and draw some conclusions and make recommendations.”

Und das gilt für die Marktforschung – übrigens nicht nur im Kontext von social media marketing – ebenfalls. Es schadet sicher nicht, sich das immer einmal wieder ins Bewusstsein zu bringen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.